SPD schickt 9 Kandidierende für den Ortsbeirat ins Rennen

0
577

„Eine gute Mischung aus Jung und Alt, aus frischen Kräften und bekannten Gesichtern“, so resümiert Spitzen- und Ortsvorsteherkandidatin Sarah Lipinski-Wasilewski die Wahlliste des SPD-Ortsvereins Rübenach für die Ortsbeiratswahlen am 9. Juni.

Die neun Kandidatinnen und Kandidaten des Ortsvereins vereint ihr Engagement für den Ortsteil und der Wunsch nach einer fortwährenden Verbesserung der Lebensqualität. „Für uns alle ist es selbstverständlich, uns für unseren Heimatort zu engagieren“, sagt Marion Lipinski-Naumann. Die Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion kandidiert ebenfalls für den Ortsbeirat. „Es gibt genug zu tun, das wollen wir gemeinsam umsetzen.“

Mit dem ehemaligen Ortsvorsteher Christian Franké sowie Fritz Naumann, der auf eine 40-jährige Amtszeit im Stadtrat zurückblicken kann steht die politische Kompetenz der Kandidierenden außer Frage. So habe man in den vergangenen Jahren auch unter Beweis gestellt, dass man zum Wohl des Stadtteils stets auch parteiübergreifend arbeite. Die Reduzierung der Verkehrsbelastung, die Entlastung der Vereine von Bürokratie und der Wunsch nach einem Dorfgemeinschaftshaus sind dabei nur einige der zentralen Ziele der Sozialdemokraten.

„Wir blicken mit großer Vorfreude und Enthusiasmus auf die kommenden fünf Jahre“, so Lipinski-Wasilewski. „Wir hoffen auf die Unterstützung aller Rübenacherinnen und Rübenacher, um unseren Stadtteil nach vorne zu bringen.“

Die Kandidierenden (von links oben nach rechts unten): Sarah Lipinski-Wasilewski (1), Christian Franké (2), Marion Lipinski-Naumann (3), Fritz Naumann (4), Wolfgang Pelz (5), Tom Paulus (6), Gunther Hellwig (7), Karl-Heinz- Behr (8) und Hans-Joachim „Dixi“ Behner (9).

SPD-Ortsverein Rübenach – 18.04.2024

0 0 votes
Artikel Bewertung
Vorheriger ArtikelBSG U16 wurde Vize-Kreismeister im Basketball
Nächster ArtikelPlanungen zum Ortsjubiläum schreiten weiter voran
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments