Justizurteile des Amtes Bergpflege

0
317

von Hans Gappenach

Nur ganz wenige Gerichtsakten, die heute sicherlich manches Interessante böten, haben die Zeit überdauert. Rübenach betreffend heißt es da beispielsweise:
Im Jahre 1610 vergriff sich der Eltsche Hofmann Servaz Junker tätlich am Pastor und wurde bestraft. 1616 müssen zwei Frauen wegen Schlagens ihrer Mutter vor den Richter, ein Mann wegen Gotteslästerung: 1547 ein Knecht wegen Unzucht sowie zwei Frauen wegen Ehebruchs. 1738 wird ein Kirchendieb abgeurteilt.
.

Logo 1200jahreQuelle Buch Rübenach eine Heimatgeschichte