Standort für das „Möckedenkmal“ beschlossen

0
309

Das Hauptthema in der Mitgliederversammlung des Fördervereines „Rüwenacher Möck“ war die Frage des Standortes des Wahrzeichens. Verschiedene Vorschläge, wie z. B. der Grünstreifen am Brückerbach oder der alte Kirmesplatz Ecke Lambertstraße/Alte Straße wurden lebhaft diskutiert. Mit Mehrheit entschied sich die  Mitgliederversammlung für den Standort an der Spitze Aachener Straße/Kilianstraße. Dort wo jetzt noch eine Litfasssäule steht, soll für jeden ersichtlich, das Standbild errichtet werden. Zentral liegend und der Verschönerung bedürftig, ist dieser eine ideale Standort. Der Förderverein bittet den Ortsbeirat und die Stadtverwaltung um Unterstützung, damit die Realisierung bald Wirklichkeit wird.

110 Mitglieder zählt der Förderverein seit seiner Gründung 2004, dass berichtete die Vorsitzende Marion Lipinski. Sie bedankte sich für das Engagement und der Sparsamkeit des Vorstandes. Durch die Beiträge der Mitglieder und der vielen Sponsoren wie z.B. die Sparkasse Koblenz, Volksbank Koblenz, Rübenacher Geschäftsleute  und Unternehmer, so wie der Verkauf  der Anstecknadel mit der Möck, ist die Verwirklichung des Wahrzeichen schon ein Stück näher gerückt. Eine Spende von 500 € war der krönende Abschluss der Mitgliederversammlung. An dieser Stelle sei ein Dank an alle ausgesprochen.

Karl-Heinz Rück Förderverein „Rüwenacher Möck“ – 04.05.2005

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here