Große Unterstützung von Koblenzer Vereinen

0
1033

K.u.K. Rübenach ist mit dabei

Angehörige der Koblenzer Karnevalsvereine, die der Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval (AKK) angehören, starten mit der Produktion von Mundschutzmasken. Dafür bekommen sie die Stoffe von den Firmen Schlaudt und Bölke zur Verfügung gestellt. Alle weiteren anfallenden Kosten übernimmt die AKK. „Auf das tolle Engagement der Koblenzer Vereine kann man sich auch in Krisenzeiten verlassen – vielen Dank dafür“, so Bürgermeisterin Ulrike Mohrs.

Auch die K.u.K. Rübenach macht bei dieser Aktion selbstverständlich mit. Maria Sandmann-Jochum näht inzwischen Mundschutzmasken (Behelfsmasken) in Serie.

Rhein Zeitung – 01.02.2020
Foto Peter Jochum

0 0 votes
Artikel Bewertung
Vorheriger ArtikelSPD-Kommunalpolitik hilft in der Krise
Nächster ArtikelKoblenzer Straßenstrich soll ins GVZ verlegt werden
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments