Vandalismus in Rübenacher Gemarkung

1
1144

Eine Obstanlage in der Gemarkung von Rübenach – gelegen zwischen der Autobahn und der Grenze nach Mülheim-Kärlich – wurde zu einem Fall mutwilliger Zerstörung.

Nach den inzwischen durchgeführten Ermittlungen stellt sich die Sachlage wie folgt dar:
Im Zeitraum Sonntag, 07. bis Montag, 08. Februar ist ein Täter auf ein eingezäuntes Grundstück in der Rübenacher Gemarkung „Ober der Hundsgrube“ eingedrungen. Dort hat der Täter Hand an 13 Kirschbäume angelegt und diese bis auf einen kleinen Stumpf abgesägt (siehe Foto).

Der Sachschaden pro Baum beträgt vordergründig ca. 20,00 €; der Gesamtschaden jedoch liegt um ein Vielfaches höher. Nach ersten Schätzungen liegt der tatsächliche Gesamtschaden im niedrigen vierstelligen Bereich, da auch die Ernteausfälle durch den Verlust der Bäume berücksichtigt werden müssen.

Weitere Zeugen werden gebeten, ihre Hinweise entweder an die Polizeiinspektion Andernach unter der Telefonnummer 02632/ 9210 bzw. per Mail an die Adresse piandernach@polizei.rlp.de oder unter der Telefonnummer 0160 98552633 zu richten.

Bernhard Mohrs Rübenach – 16.02.2021
Fotos Bernhard Mohrs

1 KOMMENTAR

  1. Ich finde es schade, das in diesem Artikel nur vom finanziellen Schaden die Rede ist.
    Es geht eigentlich um mehr….um den Klimawandel zu stoppen brauchen wir jeden einzelnen Baum. Diese sinnlose Tat schädigt nicht nur den Besitzer sondern entmutigt alle die guten Willens sind.
    Ich wünschte der Täter würde gefasst und bitte alle Mitbürger um Mithilfe bei der Suche.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here