In Rübenach geht mehr verloren als ein Laden

0
494

Handel: Kleines Geschäft ist seit 42 Jahren ein Treffpunkt und ein letztes Stück Nahversorgung im Ort

Rübenach. Der kleine Laden von Bernd Goerzen an der Hauptstraße von Rübenach ist ein Ort, wie es nicht mehr sehr viele gibt. Jüngere Leute kaufen hier Zigaretten oder eine Kleinigkeit, die sie im Supermarkt vergessen haben, alte Menschen erledigen ihren Wocheneinkauf in dem neun Quadratmeter großen Geschäftchen. Und sie alle werden freundlich mit ihrem Namen begrüßt, wenn sie durch die Ladentür treten. Es ist ein Ort für die praktischen und die anderen, vielleicht ebenso wichtigen Dinge. Und zum Ende des Jahres wird es ihn nicht mehr geben.

Hinweis! Aus urheberrechtlichen Gründen ist die Veröffentlichung dieses Berichts eingeschränkt. Der komplette Text ist aus der Print- oder Onlineausgabe zu entnehmen. Wir bitten um Verständnis.

Rhein Zeitung – 23.09.2015

Vorheriger ArtikelFreiw. Feuerwehr feierte „Tag der offenen Tür“
Nächster ArtikelK.u.K. Rübenach – 25 Jahre Engagement in unserem Stadtteil
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments